• XTRA! 367

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

  • XTRA! 366

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

  • XTRA! 365

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

  • XTRA! 364

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

  • XTRA! 363

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

  • XTRA! 362

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

  • XTRA! 361

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

  • XTRA! 360

    ÖSTERREICHS GRÖSSTES QUEERES MAGAZIN

Liebe Leser & Leserinnen, liebe Freunde & Freundinnen von XTRA!

SCHWIERIGE ZEITEN…

Wien hatte die Wahl – und zwar am 11. Oktober 2020! Das Endergebnis stand (wegen der hohen Wahlkarten-Beteiligung) zwar erst nach einigen Tagen fest, doch bereits am Wahlabend wussten alle: Es gibt mit der SPÖ unter Bürgermeister Michael Ludwig, der ÖVP unter Gernot Blümel, den Grünen unter Birgit Hebein und den NEOS unter Christoph Wiederkehr vier Gewinner, mit der FPÖ unter Dominik Nepp und mit der Liste Strache unter Heinz-Christian Strache zwei Verlierer. Nunmehr gibt es aber offenbar noch eine weitere Verliererin: Nach diversen Sondierungsgesprächen startete Michael Ludwig am 27. Oktober Koalitionsgespräche mit den NEOS, um „einen mutigen, neuen Weg“ zu beschreiten – was eo ipso das Aus für die Grünen nach zehnjähriger Stadtregierungsbeteiligung bedeutet. Dort gibt man sich zwar zerknirscht, lässt sich aber die Option offen, im Ernstfall nach wie vor einspringen zu wollen; bis Mitte November soll jedenfalls die neue Wiener Stadtregierung stehen…

So weit so gut, so gut oder schlecht – denn unser gesamtes Leben steht nach wie vor unter dem Damoklesschwert der Corona-Pandemie: „Der Herbst hat seinen Herbst“ – vor 40 Jahren hätte sich Wolf Biermann wohl nicht denken lassen, welche Bedeutung dieser Titel seines Gedichtes dereinst bekommen könnte. Die mit dieser Jahreszeit einher gehenden, massiv steigenden Infektionszahlen bedingen ständig weitere Eingriffe seitens der Regierung in unser aller Leben – viel zu früh hatte man hier (auf Druck der Wirtschaft) allzu viele Einschränkungen gelockert oder gar aufgehoben, vermutlich auch in der Hoffnung, dass sich der CoVid-19-Virus in den Sommermonaten vertschüssen würde…

Leider weit gefehlt: Inzwischen gibt es täglich vier- bis fünftausend Neuinfektionen (bzw. neu festgestellte Infektionen), und niemand weiß, wohin das Ganze führt! Zwei Tage nach Redaktionsschluss, am 29. Oktober 2020, wurden seitens der Regierung für den 31. Oktober 2020 (zugleich der Endfertigungstag dieses XTRA!-Heftes) neue, einschneidende Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie angekündigt – wieder einmal blieb es also bei der Ankündigung einer Ankündigung; warum die Bundesregierung aus ihrem seinerzeitigen Fehl-Agieren in Sachen Ankündigungspolitik nichts gelernt hat, entzieht sich wohl nicht nur der Kenntnis der Redaktion, sondern vermutlich auch der Nachvollziehbarkeit der meisten Österreicher…

Wie auch immer – unter solchen Gegebenheiten tun sich auch Printmagazine wie XTRA! recht schwer: Denn es ist durchaus möglich, dass etliche Artikel dieser Ausgabe, die Community- und Kultur-Leben beschreiben und ggf. auch noch dahingehend bevorstehende Termine ankündigen, bereits bei Drucklegung, Versand oder Verteilung von XTRA! 367 überholt (worden) sind und genannte Veranstaltungen eben nicht oder nicht wie hier avisiert stattfinden – dies bedauern wir natürlich, wenn es denn tatsächlich so sein sollte, haben auf Grund unserer Vorlaufzeit jedoch keinerlei Einfluss darauf…

Lassen wir uns alle sohin gesehen von diesen schwierigen Zeiten überraschen – man wird ja sehen, was da alles & wie kommt oder bereits gekommen sein wird; eines aber bleibt: Die Hoffnung stirbt zuletzt – und im Dezember begegnen wir einander dann mit XTRA! 368 & hoffentlich gesund wieder…

Die Redaktion

HIER GEHT ES ZUR AKTUELLEN AUSGABE
VON XTRA! – ÖSTERREICHS GRÖSSTEM
QUEEREN MAGAZIN


XTRA! 367

KOSTENLOS DOWNLOADEN
VIEL SPASS BEIM LESEN!!!

HIER GEHT ES ZUM INHALTSVERZEICHNIS
VON XTRA! – ÖSTERREICHS GRÖSSTEM
QUEEREN MAGAZIN


XTRA! 367

DAS ALLES FINDET IHR IN DER
AKTUELLEN AUSGABE!!!

X
X